Impressum

 

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Für die anwaltlichen Tätigkeiten:
Rechtsanwaltskammer Hamm
Ostenallee 18
59063 Hamm
Für die notariellen Tätigkeiten:
Präsident des Landgerichts Bielefeld
Niederwall 71
33595 Bielefeld
Für Rechtsanwälte gelten folgenden berufsrechtlichen Regelungen:
  • Berufsordnung der Rechtsanwälte
  • Fachanwaltsordnung
  • Bundesrechtsanwaltsordnung
  • Bundesgebührenordnung der Rechtsanwälte
  • Rechtsanwaltsvergütungsgesetz
  • Berufsregeln der Rechtsanwälte der EU

 

Diese Vorschriften können Sie einsehen auf den Internet-Seiten der Bundesrechtsanwaltskammer: www.brak.de

 

Berufsregeln des Notars

a) Bundesnotarordnung vom 24. Februar 1961 (BGBl. I S. 98),
zuletzt geändert durch Gesetz vom 22. Dezember 2006 (BGBl. I S. 3416)


b) Beurkundungsgesetz (BeurkG) vom 28. August 1969 (BGBl. I S. 1513)
zuletzt geändert durch Gesetz vom 22. März 2005 (BGBl. I S. 837)


c) Dienstordnung für Notarinnen und Notare (DONot), des Justizministeriums Hessen: RdErl. d. MdJ vom 12. Dezember 2000 (Justiz-Ministerialblatt vom 1. Januar 2001, Nr. 1, S. 7), zuletzt geändert durch RdErl. d. MdJ vom 15. März 2005 (Justiz-Ministerialblatt vom 1. April 2005, Nr. 4, S.236)


d) Kostenordnung (KO) in der Fassung vom 26. Juli 1957 (BGBl. I S. 960),
zuletzt geändert durch Art. 118 des Gesetzes vom 19.04.2006 (BGBl. I S. 866)


e) Richtlinienempfehlungen der Bundesnotarkammer vom 29. Januar 1999 (Deutsche Notar-Zeitschrift 1999, S. 258), geändert durch Beschluss vom 28. April 2006 (Deutsche Notar-Zeitschrift 2006, S. 561)


f) Richtlinien der Notarkammer Frankfurt am Main vom 14. Juli 1999 und 24. November 1999 (Justiz-Ministerial-Blatt für Hessen vom 1. Februar 2000, Nr. 2, S. 65)


Die Regelungen können bei der Bundesnotarkammer eingesehen werden.


www.bnotk.de/Notar/Berufsrecht/Gesetze.php

 

Angaben DL InfoV:

Die Berufshaftpflichtversicherung besteht bei der ERGO Versicherung AG, Victoriaplatz 1, 40477 Düsseldorf. Der räumliche Geltungsbereich des Versicherungsschutzes umfasst Tätigkeiten in den Mitgliedsländern der Europäischen Union und genügt so mindestens den Anforderungen der § 51 Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO).

 

Hinweis:
Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sind aufgrund der Bundesrechtsanwaltsordnung verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Mindestversicherungssumme von 250.000 Euro zu unterhalten. Die Einzelheiten ergeben sich aus § 51 BRAO.

Haftungsausschluss

Die auf diesen Seiten abrufbaren Inhalte dienen der allgemeinen Information und begründen keine weitergehenden Verpflichtungen. Für die Richtigkeit und Wiedergabe der Inhalte ist eine Haftung ausgeschlossen.

Wir weisen ergänzend darauf hin, dass die unverschlüsselte Kommunikation per E-Mail gewisse Unsicherheiten birgt. Eine Haftung für Mitteilungen aus unverschlüsselter Übermittlung schliessen wir daher aus. Bei unverschlüsselter Erstübermittlung unterstellen wir das Einver-ständnis zur weiteren unverschlüsselten elektronischen Korrespondenz.